FANDOM


Kleindenkmale bzw. Kleindenkmäler sind kleine, von Menschenhand geschaffene Gebilde wie etwa Grenzsteine oder Brunnen. In diesem Agenda-Projekt geht es um die Erfassung und Dokumentation von Kleindenkmalen auf der Markung Oppenweiler.

Was ist ein Kleindenkmal?

Im allgemeinen werden darunter ortsfeste, freistehende, kleine von Hand geschaffene Gebilde aus Stein, Metall oder Holz verstanden. Der Begriff "Kleindenkmale" soll aber im weitesten Sinne verstanden werden und kann auch Geländemerkmale, Kunstwerke, technische Einrichtungen und Maschinen umfassen. Eben alle Zeugnisse aus unserer Kulturgeschichte.

Kleindenkmale sind gefährdet

KD's verschwinden mehr und mehr nicht nur durch Alterungsprozesse, sondern auch durch Unkenntnis und Gedankenlosigkeit

Das Projekt KD in Baden-Württemberg

Ausgehend von einer Initiative des Schwäbischen Heimatbundes und anderer Vereine wurde eine umfassende Dokumentation gestartet und das Landesdenkmalamt eingebunden.

Die örtlichen Aufgaben

Es geht darum,die "Schubladen privaten Wissens" aufzuziehen, KD's aufzufinden, die Objekte zu beschreiben und eine nachvollziehbare Darstellung des Standorts zu machen. Dazu gibt es Hilfsmittel wie z.B. "Erfassungsbögen" für Kleindenkmale. Über einen Koordinator werden die Erfassungsbögen gesammelt, geordnet und anschließend vom Landesamt für Denkmalpflege bearbeitet und archiviert.

Erfassung von Kleindenkmalen in Oppenweiler

Die Lokale Agenda hat in den vergangenen zwei Jahren innerhalb der Gemarkung Oppenweiler eine Anzahl von Kleindenkmalen erfasst und dokumentiert. Schauen Sie sich im Rathaus die Zusammenstellung einmal an. Vielleicht wissen Sie auch um solche Schätze in Ihrer Umgebung.

Was ist ein Kleindenkmal ?

Im Allgemeinen werden darunter ortsfeste, freistehende, kleine, von Menschenhand geschaffene Gebilde verstanden. Die Broschüre des Schwäbischen Heimatbundes "Kleindenkmale in Baden-Württemberg" gibt dazu mit vielen Beispielen Auskunft.

Auch der Rems-Murr-Kreis hat seine Bürger gebeten, bei der Erfassung von Kleindenkmalen mitzuwirken und die Schubladen privaten Wissens aufzuziehen. Die in Oppenweiler bisher erfassten Kleindenkmale zeigen Grenzsteine, Gedenksteine, Brunnen, Gebäude, Inschriften, Schilder, Technik und Naturdenkmale. Die kleine Sammlung ist auf Erfassungsbögen der GeeK (Gesellschaft zur Erhaltung u. Erforschung der KD's) dokumentiert und kann im Rathaus am Fuß der Treppe zum OG während der Öffnungszeiten angesehen werden.

Alle Bürger, die sich an der einmaligen Aktion des Landes BW beteiligen möchten, können durch Hinweise auf entsprechende Objekte von ortsspezifischen oder allgemeinen Kleindenkmalen zu deren Erhaltung für die Nachwelt beitragen.

Hinweise werden bis zum 01.Oktober 2010 erbeten an

  • Ansprechpartner Lokale Agenda Ekkehard Glitz 07191 45070
  • Ansprechpartner Lokale Agenda Meiken Schönefeld 07191 366138
Termine
  • 01.10.2010 Abgabeschluss für die Unterlagen der ehrenamtlichen Helfer
  • 01.2011 Offizieller Abschluss des Projektes und Übergabe an das Kreisarchiv
Webseiten

B14BahnhofBürgermeisterGemeinderatHauptseiteHinweiseHochwasserKleindenkmaleLokale AgendaOppenweilerRadVeranstaltungenVorträgeWanderwegeWeblinks

Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseite: Lokale Agenda Oppenweiler, Sprecherin: Frau Meiken Schönefeld, Oppenweiler, Lerchenstraße 14.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.